Ripples IPO wird dazu beitragen, den Bitcoin Storm Preis zu erhöhen

Die kürzliche Ankündigung von Brad Garlinghouse über den Börsengang von Ripple ist zu einem heißen Thema geworden, von dem einige dies definitiv positiv beurteilen und einige glauben, dass dies schlecht für XRP ist

Während des Weltwirtschaftsforums in Davos neulich sagte Brad Garlinghouse, CEO von Ripple, dass viele Kryptowährungsunternehmen in diesem Jahr wahrscheinlich einen Börsengang durchführen werden.

Er sagte auch, dass Bitcoin Storm unter ihnen sein würde, aber er erwartet, dass seine Firma auf der Gewinnerseite ist

Einige haben begonnen, ihre Zweifel auf Twitter auszudrücken, dass der bevorstehende Bitcoin Storm Börsengang des Ripple-Riesen gut für den XRP-Preis und diejenigen sein wird, die in diese Bitcoin Storm Münze investiert haben. Einige in der XRP-Community sind jedoch definitiv positiv zu dieser Bitcoin Storm Nachricht, da sie glauben, dass XRP-Investoren davon profitieren werden.

Ripple IPO wird dazu beitragen, den XRP-Preis zu erhöhen

Ein XRP-Unterstützer, der auf Twitter als „Steven Bull From the Diep“ bekannt ist (mit etwa 15.500 Anhängern), ist einer von denen, die die Idee des Börsengangs von Ripple unterstützen .

In seinem jüngsten Tweet nennt er einige besondere Gründe, warum er glaubt, dass das öffentliche Angebot von Ripple den XRP-Preis in die Höhe treiben wird.

Er geht davon aus, dass Ripple mehr Mittel erhält, um sein Netzwerk zu erweitern, die besten Talente einzustellen und echte Probleme zu lösen, die nur XRP bewältigen kann.

Bitcoin

Eine Ripple IPO-Umfrage

Ein Investor @XrpMr hat seinen Abonnenten eine Umfrage zum angekündigten Börsengang von Ripple angeboten. Er bietet der Community an, ihre Meinung zu äußern, ob sie glauben, dass der Börsengang für den XRP-Preis gut oder schlecht sein wird, oder ob sie sich auch dafür entscheiden können, „Ich habe keine Ahnung“ zu sagen.

Fast 4.500 Menschen haben bisher abgestimmt . 65,9 Prozent glauben, dass der Börsengang gut für den XRP-Marktwert sein wird , 13,6 Prozent gehen davon aus, dass der XRP-Preis danach nicht mehr steigen wird. Etwas mehr als 20 Prozent entschieden sich für die Option „Ich habe keine Ahnung“.